Do you already know …?

Johannes Rathjen

Head of Event

since 2010 part of 

 

Eventfoto_JohannesJohannes Rathjen ist von Anfang an Teil des HEART. Nach kleinen Ausflügen in die Studiengänge Medizin, Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften hat er seine Freude an Events entdeckt, liebt die Abwechslung in seinem Job als Head of Event und lässt seiner Kreativität bei jedem Event freien Lauf.

Wenn Johannes frei hat, findet man ihn mit seinen Kindern an der Isar.

Event-Anfragen gerne an: events@h-e-a-r-t.me


Wir haben Johannes 15 Fragen zu seinem Job-Alltag als Event Manager gestellt:

1. Dein Job in 3 Worten?
„Nie unter 100%.“

2. Was magst Du am liebsten an Deinem Job?
„Den Nervenkitzel – bis alles steht und, dass jedes Event, jeder Kunde und jeder Gast für sich ganz individuell und immer besonders ist. Die vielen unterschiedlichen Menschen, mit denen man arbeiten und kreativ tätig werden kann. Die vielen und oft komplexen Schritte bis ein Event erdacht, abgestimmt, geplant und organisiert ist. Wie verhältnismäßig schnell dann das Event vorbei und alles wieder auf Anfang gesetzt ist. Und vor allem die glücklichen Gesichter bei den Gästen, Kunden und allen Beteiligten, wenn ein Event rundum gelungen ist.“

3. Wie kamst Du dazu Eventmanager zu werden?
„Ich habe in der Studienzeit schon immer gerne in der Gastronomie und bei Messen gejobbt und dabei gerne Verantwortung übernommen. Und dann hat es sich einfach so ergeben …“

4. Was war Dein bisher größtes/schönstes Event?
„Jedes Event für sich war schön und ich will keines missen. Die großen und komplexen Events, die wir auch außerhalb des Hearthouse für Kunden durchführen, bleiben natürlich immer besonders im Gedächtnis. Aber auch die Freude und Ausgelassenheit bei einer kleinen Verlobungsfeier bei uns im Heart werde ich nie vergessen.“

5. Was ist Dein Lieblingsort im HEART/Hearthouse?
„Der wechselt. Jetzt gerade ist es das Studio. Ich brauche flexible Räume, um frei arbeiten zu können und in jedem Jahr konnten wir bisher einen neuen spannenden Raum schaffen.“

6. Du hast ein Team von 7 Personen an Deiner Seite. Gibt es da ein „perfektes Konzept“ für ein Event?
„Nein. Events sind immer unterschiedlich planungs- und betreuungsintensiv. Aufgrund der gut 400 Veranstaltungen im Jahr müssen wir uns immer gut aufteilen und abstimmen. In der Kreation arbeiten wir als ganzes Team zusammen und hier fließen auch immer die Ideen aller unserer Kolleginnen und Kollegen mit ein – auch aus dem Marketing und der Gastronomie. Und wenn dann ein Event ist und Hilfe gebraucht wird, packen auch immer alle gerne mit an.“

7. Wie viele Mitarbeiter sind bei einem Event involviert?
„Bei den größeren Events sind es schnell mal bis zu 80 eigene Mitarbeiter, wenn man unsere Gastronomie dazu nimmt. Mit unseren weiteren Partnern aus den Bereichen Technik, Dekoration und Messebau schnell um die 100 Personen, die mit Herz für das Gelingen Sorge tragen.“

8. Welche Aufgaben hat man als Event Manager?
„Zu aller erst seiner Kreativität freien Raum zu lassen. Nicht jedes Event muss komplex sein, aber es soll immer besonders sein. Der Großteil der Arbeit ist dann die Planung und Organisation im Vorfeld. Die Durchführung hat dann gar nicht mehr so viel Anteil, aber hier geht es um die Genauigkeit. Und naja, am Ende muss auch alles jemand berechnen und den Erfolg bewerten.“

9. Zum Thema Vor-/Nachbereitung. Wie viel Zeit plant man dafür ein?
„Das hängt von der Größe ab und ob das Event bei uns im Haus ist oder außer Haus. Das kann eine Stunde sein oder sich über Tage hinziehen.“

10. Welche Talente/Fähigkeiten sind wichtig, um im Event-Alltag durchzustarten?
„Schnelligkeit, Genauigkeit, ein Gefühl für Menschen, Stimmungen, Dramaturgie und das Schöne, Empathie und viel Gelassenheit.“

11. Wie gehst Du mit kurzfristigen Änderungswünschen der Kunden um? Ist Dir das schon mal passiert?
„Die werden umgesetzt wenn es irgendwie möglich ist. Das ist regelmäßig so und auch ganz normal.“

12. Gehst Du bei Deiner Planung oft intuitiv vor?
„Ich versuche es nicht zu tun. Aber man kommt nicht ganz umhin.“

13. Wie viele Aufgaben musst Du täglich handeln/managen?
„Ich habe nie angefangen zu zählen.“

14. Wie viel Kreativität steckt in Deinem Alltag?
„Erfreulicherweise sehr viel.“

15. Was ist das größte Risiko bei einem Groß-Event?
„Es gibt bei jedem noch so kleinen Event zig Risiken, das macht den Reiz des Eventmanagements aus.“