Ein Künstlergespräch mit Carsten Fock

Der Künstler Carsten Fock, der unlängst von Berlin nach München gezogen ist, und Anja Groeschel sprachen am Mittwoch, den 30.11.2016 über sein Werk und aktuelle Ausstellungsprojekte: “Mich interessiert die Herausforderung, innerhalb des Malprozesses ein Bild entstehen zu lassen aus der Ansammlung von Erfahrung und meiner Auseinandersetzung mit der Kunst- und Kulturgeschichte”, erzählt Carsten Fock.

Das Werk von Carsten Fock zeugt von einer beständigen Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten zeitgenössischer Malerei, die ihn zu abstrakten, dem malerischen Prozess unterworfenen Arbeiten führt, in denen es immer wieder auch Elemente gegenstandbezogener Motivik gibt. Die westeuropäische Kunst seit 1945 gehört zu den wichtigen Quellen seines künstlerischen Schaffens, das von dem beständigen Interesse an deutscher Nachkriegsgeschichte und intensiven Bezügen zur Popkultur seit den 80er Jahren geprägt ist.

Art Lovers Club

Der Art Lovers Club wurde von Anja Groeschel im Juni 2010 nach dem Besuch der Art Basel und während eines nachfolgenden Dinners mit fünf weiteren Frauen  in Berlin gegründet.

Das anregende Gespräch zwischen den Frauen, die alle aus unterschiedlichen Bereichen der Kunst kamen, bestärkte sie, diese Treffen regelmäßig in Verbindung mit Kunst-Events zu wiederholen, um den intradisziplinären Austausch innerhalb der Kunstwelt zu fördern.

Seitdem wächst der Art Lovers Club stetig. Bisherige Standorte des Clubs sind Berlin und München. Weitere Standorte sind ab Anfang 2017 geplant. Der Art Lovers Club möchte so Brücken innerhalb aber auch zwischen verschiedenen Kunststädten bauen.

Mehr Infos zum Art Lovers Club unter: www.artloversclub.de