Wir stellen vor: Christopher Thomas

Christopher Thomas

Christopher Thomas

Thomas ist Absolvent der Bayerischen Lehranstalt für Fotografie und arbeitet weltweit als Werbefotograf. Internationale Auszeichnungen erhielt er für seine Foto-Reportagen im Auftrag von Geo, Stern, Süddeutsche Zeitung Magazin, Merian und anderen Zeitschriften sowie für seine Werbekampagnen.
Als Künstler ist er insbesondere mit seinen Städte-Porträts bekannt geworden: Aufnahmen von Stadtansichten mit der Großbildkamera festgehalten und auf Büttenpapier geprintet. Das Filmmaterial ist ein Schwarz-Weiß-Film vom Typ 55 von Polaroid. Den Auftakt zu den Städte-Porträts bildete der Zyklus Münchner Elegien, der im Jahr 2005 im Fotomuseum München gezeigt wurde, gefolgt von der Serie New York Sleeps, die zwischen 2001 und 2009 entstand. Die zugehörige Publikation “New York Sleeps. Photographs by Christopher Thomas” von 2009 wurde mit dem Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet.

Im Jahr 2010 realisierte er ein besonderes Projekt: Während der Bühnenproben zu den Passionsspielen in Oberammergau fotografierte er die Laienschauspieler. So entstand ein Zyklus aus Porträts, die an Altmeistergemälde erinnern und die Energie des Spiels auf unvergleichliche Weise wiedergeben. Für seinen Passionszyklus erhielt er im Jahr 2011 die in diesem Jahr höchste Auszeichnung (Silber) des Art Directors Club Deutschland in der Kategorie „Fotografie“. Eine umfangreiche Auswahl aus diesem Zyklus zeigte das Bayerische Nationalmuseum München. Der German Design Award 2013 des Rates für Formgebung in der Kategorie „Fotografie“ ging für diese Arbeiten an Thomas.

Die in den Jahren 2011 und 2012 entstandene Polaroid-Serie Venedig. Die Unsichtbare wurde weltweit in Galerien und auf Messen gezeigt.

Exhibition – 36 Golden Rules

Alle Bilder sind käuflich zu erwerben, bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Guest Relation vor Ort oder senden Sie eine Mail an hello@thehearthouse.me
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.