Do you already know …? 

Adem Schuster

Head of Marketing
Since September 2009

Adem Schuster

Adem Schuster ist seit 9 Jahren Teil des HEART und HEARTHOUSE.

Als Head of Marketing ist er für sämtliche Marketing Aktivitäten verantwortlich – online sowie offline. Zudem leitet er die Unternehmenskommunikation und Markenführung und entwickelt die einzelnen Konzepte „HEART“, „HEARTHOUSE“, „Privatklub – COT“ und „Lenbachs & Söhne“, strategisch weiter

Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt.

 LinkedIn   – XING


Dein Job in 3 Worten?
„Inspire, connect & suprise!“

Wie kamst Du ins Hearthouse?
„Ich bin mit den Gründern Nikias, Ayhan und Daniel seit über 18 Jahren befreundet.
Damals war ich noch als Head of Marketing in der Modeindustrie tätig. Als sie mir 2010 vom HEART Projekt in der Alten Börse erzählt haben, hatte ich meine neue Herausforderung gefunden. 6 Jahre später haben wir gemeinsam das „Hearthouse“ Projekt geplant und gelauncht.“

Was ist Deine Mission im Hearthouse?
„Das Hearthouse ist mittlerweile zu einer Herzensangelegenheit geworden, es ist eine laufende Entwicklung, die seit drei Jahren immer neue Inspirationen und Möglichkeiten bietet. Für mich ist das Hearthouse nicht nur eine Marke, sondern eine Kultur, die sowohl im Innen- als auch im Außenverhältnis lebendig und sehr facettenreich ist.
Meine Mission sehe ich darin, unsere Vision eines Member Clubs den Münchner und internationalen Gästen digital und analog näher zu bringen. Als exklusives Forum für Begegnungen, Business, Kunst, Kultur und Kulinarik.“

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich konkret im Marketing?
„Ein erheblicher Teil meiner Arbeit liegt in der Kommunikation und den Aktivitäten
für unsere Mitglieder. Primär versuchen wir Wege zu finden, wie wir das Erlebnis im Hearthouse und die Beziehung zu unseren Membern und zwischen den Mitgliedern einzigartig gestalten können. Die Inhalte, Benefits und Events aus unserem Member Programm sowie die Möglichkeiten unsere Räume zu nutzen, müssen unkompliziert abrufbar sein. Dies beinhaltet alle digitalen als auch Print Medien.
Mit unserem Design-, Event-, Social Media und Redaktions-Team produzieren wir viele Inhalte inhouse und kreieren laufend neue Formate. Dabei nehmen wir Abstand von Werbebotschaften und legen hohen Wert auf die Gestaltung und Ausarbeitung von emotionalen, informativen und unterhaltsamen Beiträgen, die unsere Mitglieder interessieren.“

An welchen Projekten arbeitest Du aktuell?
„Momentan entwickeln wir eine eigene App für unsere Mitglieder, die unser gesamtes Angebot einer Membership zur Verfügung stellt. Funktionen wie Eventakkreditierung, Mitglieder-Chat, Verzeichnis unseres internationalen Partnerclubs, Raumbuchungen und der direkte Kontakt zu unserer Member Relation sollen unseren Service erweitern. Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz unserer Mitglieder und können den Launch kaum erwarten.“

Was ist die größte Herausforderung in einem Private Member Club für Dich?
„Die Unwissenheit über Private Member Clubs führt immer wieder zu Missverständnissen in der Presse und in der Öffentlichkeit. Tatsächlich betsteht eine große Herausforderung in der Pressearbeit und der Markenkommunikation, da sich das Bild der alten Herrenklubs aus dem 19. Jahrhundert in den Köpfen festgesetzt hat und viele einen Member Club in die „VIP & Promi“-Schublade stecken, was wir definitiv nicht sind. Wir mussten von Anfang an viel Aufklärungsarbeit leisten.“
Das Hearthouse verfolgt eine andere Philosophie: Uns geht es darum neugierige Menschen mit einer modernen aufgeschlossenen Geisteshaltung zusammenzubringen. Es geht darum Brücken zu schlagen zwischen Branchen und Unternehmen, zwischen jungen und erfahrenen Menschen, gesellschaftsübergreifend einen inspirierenden Ort zu schaffen, der sich nicht über Geld, Herkunft oder sozialen Status definiert. Diese Grundhaltung nach außen zu transportieren ist unsere Challenge. Ein Member Club wird geprägt von seinen Mitgliedern und den Verbindungen zwischen den Menschen.“

Was macht das Hearthouse so begehrenswert?
„Ich denke die Kombination aus vielen verschiedenen Möglichkeiten sich mit dem Hearthouse zu verbinden, macht es so begehrenswert und einzigartig in München. Es ist das Zusammenspiel aus Kunstgallerie, Kulinarik, Begegnungszirkel, Konzertbühne, Business Plattform und Tanztempel – gebündelt in einem der schönsten Gebäude der Stadt.“

Unbedingt gesehen haben sollte man …?
„Meinen Lieblingsort im Hearthouse, das “Circle“. Unsere Craft Cocktail Bar im 1. OG, die weltweit unter den Top 50 rankt und von Cihan Anadologlu geleitet wird. Handselektierte Spirituosen und eigene Cocktail Kreationen nach der japanischen Cocktailkunst entführen meinen Gaumen und Geist immer wieder in eine andere Welt. Ich bin jedes Mal erstaunt über das Fachwissen unserer Circle Teams und ihre ausgefallen Ideen.“

Wie gut kennst Du unsere Hearthouse Member?
„Mit großer Neugier freue ich mich täglich neue Mitglieder kennenzulernen. Es ist faszinierend, wie viele Branchen im Hearthouse vertreten sind. Sowohl auf den Member Events als auch tagsüber im Haus entstehen tolle Gespräche und Begegnungen mit unseren Mitgliedern. Besonders große Freude bereitet mir, wenn ich unsere Member untereinander verbinden kann. Wenn dadurch neue Freundschaften, Kooperationen oder sogar ein erfolgreiches Business entsteht, kommen wir unserer Vision immer ein Stückchen näher.“

Welcher Member Club gefällt Dir noch?
„Besonders beeindruckend fand ich aus unserem interkontinentalen Partnernetzwerk den „Century Club“ in London. Das Interior und der hervorragende Service haben eine schöne Erinnerung an London hinterlassen. Unsere Hearthouse Mitglieder sind im „Century Club“ jederzeit als akkreditiertes Mitglied willkommen. Genauso wie in 24 weiteren Partner Clubs des Hearthouse Netzwerks, welches wir stetig erweitern.“